live ZUSAMMENSCHNITT (13.08.21)

Video abspielen

musik

biographie

Das rapgeknutschte Electropopduo WILLMAN ist mehr als frischer Wind auf den Ohren: WILLMAN ist eine Lebenseinstellung. Jede*r kann wirken und hat eine Wirkung, davon ist das Electro-Pop-Duo überzeugt: „Mit unserer Musik möchten wir bewegen – Beine und Köpfe.“ 

Geschickt kombinieren WILLMAN tanzbare und überraschende Beats fernab jeglicher Pop-Konventionen und 0815 Produktionen. Dabei schrecken Sängerin Julia Lauber und Schlagzeuger Felix Birsner auch vor sperrigen und gesellschaftskritischen Themen nicht zurück – darunter Geschlechtergerechtigkeit, Alkoholismus und die Klimakrise: „Genau da wird es ja erst interessant!“

 

Mit ihrer Mischung aus feinjustierter Melodieführung und knalligen Rap-Lines lassen sich in den Songs des Duos Einflüsse von Mine, Großstadtgeflüster und der Antilopengang erkennen. Dennoch bleibt WILLMAN eine Band, die man selbst hören und live erleben muss.

Am 13. August 2021 veröffentlichten WILLMAN ihr Debutalbum mit 12 Songs zu gesellschaftlich relevanten Themen – inklusive einem Feature mit der queerfeministischen Rapperin Finna. Bereits in der ersten VÖ-Woche erzielte das Duo 10.000 Albumstreams auf Spotify. Es folgte eine Nominierung für die Vorauswahl des Preises für Popkultur 2021 in der Kategorie „Hoffnungsvollste*r Newcomer*in“

 

Ende 2021 räumten WILLMAN schließlich beim Deutschen Rock & Pop Preis 2021 ab. In gleich drei Kategorien wurde das Duo für seinen musikalisch-künstlerischen Anspruch ausgezeichnet: “Bestes Popalbum”, “Beste Electropopband” und “Hauptkategorie Pop”. 

2022 haben Sie nun erfolgreich eine Kampagne zur Alkohol-Awareness umgesetzt inklusive Single-Release, mehreren Livestreams und mehrtätiger Tour durch Jugendzentren, Clubs und auch Kliniken. 

 

Auch live überzeugen WILLMAN: Im Sommer 2021 und 2022 spielten sie auf dem ZMF in Freiburg und setzten beim globalen Klimastreik 2021 in Karlsruhe vor mehr als 8.000 Menschen und in Stuttgart im Frühjahr 2022 vor 6.000 Menschen ein Zeichen für den Klimaschutz. 2022 waren sie unter anderem beim Sound of the Forest, beim Unifest Karlsruhe hörbar. Auch wurden sie in diversen Film-, Radio-, und Onlineformaten vorgestellt, beispielsweise in der SWR-Sendung „Kaffee oder Tee“, in BUNTE Online, bei EgoFm sowie weiteren mehr. 

 

Für 2023 planen Sie nun mithilfe der nun schon zweiten Förderung “Perspektive Pop” vom Programm für Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg eine Feature-EP mit verschiedenen FLINTA-Personen am Instrument und Mikrofon und einer kleinen Tour. Verschiedene Termin sind aktuell schon in Verhandlung, u.a. gibt es schon eine Zusage vom Openflair in Eschwege.

fotos

VIDEOS

Video abspielen
Video abspielen